Freitag, 12. April 2013

Japanische Buchbindung oder Wochenprojekt

Wir verschenken morgen zur Konfirmation unteranderem ein Album. Es wird natürlich später noch mit den entsprechenden Fotos gefüllt.
Seit Tagen sitze ich daran, ein Tag zuschneiden, am nächsten Tag beziehen, die Taube embossen und konturschneiden, die Füllung schneiden, alles lochen und dann endlich Nadel und Faden zur Hand und das Ganze binden. Sicherlich schafft man das auch in einigen Stunden, aber ich konnte mich Abends einfach nicht mehr dazu aufraffen und somit ist es ein Wochenprojekt geworden.

Ein kleines Blümchen darf da natürlich nicht fehlen ;)

Nun muss ich nur noch hoffen, dass es auch der Konfirmandin gefällt.


Habt ein sonniges Wochenende,
andrea













Kommentare:

  1. Wow, was für ein "Meisterwerk". Wem das nicht gefällt, der hat einen schlechten Geschmack. Traumhaft schön und individuell. Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte, wie toll ist das denn.!! Dieses Album muss einfach gut ankommen.Gruss von HEIde

    AntwortenLöschen
  3. Moin Andrea,
    da sage ich nur WOW. Wunderschön. Wenn das nicht gefällt, dann weiß ich ja auch nicht.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hey Andrea,
    mit Sicherheit gefällt es der Konfirmandin, es ist wirklich ganz, ganz schön geworden!!
    LG und schönes Wochenende,
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Superschön - wie schneidet man bitte ein Taube so schön aus Graupappe aus?Ich wünsch euch einen tollen Tag und eins schönes Fest für alle.
    LG, Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate,
      mit einem scharfen Cutter und einem ruhigen Händchen ;)
      Danke für die Wünsche,
      andrea

      Löschen
  6. Wow!!!
    Ich scheitere gerade am letzten Schritt. Wie schafft man es beim letzten Loch der Bindung den Faden zum Anfangsfaden (zwecks Knoten) in die Mitte des Buches zu führen? Mit einer Rundnadel?
    Wie du das mit der Taube hinbekommen hast würde mich auch interessieren.
    Ansonsten bin ich mit meinen Werk sehr zufrieden und werde dir demnächst ein Foto per mail schicken.
    Nochmals vielen Dank für deine Hilfe, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich kommt man ein Loch vor oder nach der Mitte raus und dann unter den ersten Faden mit der Nadel und verknoten.
      Die Taube, es ist keine Stanze wie Ines vermutet, ich habe sie schlicht und ergreifend mit dem Cutter geschnitten und dann die Graupappe doppeltgenommen.
      Ich freue mich schon auf deine Post ;)

      Liebe Grüsse
      andrea

      Löschen
  7. Boah, Andrea!

    Wunderschön!

    Melde mich später, könnte ich mir den Vogel samt Stanze mal borgen und deine Idee liften, habe eine Konfikarte zu werkeln und stehe auf dem Schlauch...

    Liebe Grüße, ines

    PS: Mag jetzt, 7:06 Uhr noch nicht anrufen.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea!
    Das Album ist wunderschön (!) geworden & wird der Konfirmandin ganz bestimmt gefallen.
    Vielen Dank für's Zeigen.
    Liebe Grüße + ein schönes Wochenende.
    Britti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Andrea,
    ich schließe mich meinen Vorrednerinnen gerne an, dass Album ist wunderschööööön!

    Eine Frage hätte ich noch: Besteht der Deckel aus zwei teilen Graupappe, welche mit Papier bezogen sind?

    Liebe Grüße und weiter so....
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela, ja es sind 2 dünne Graupappen. Die untere ist nicht bezogen, hier habe ich nur den Ausschnitt mit der Taube abgedeckt.

      Liebe Grüsse
      andrea

      Löschen