Montag, 10. November 2014

Ich habe es gewagt...


... einen Bogen aus der Weihnachtsserie der Renke Manufaktur anzuschneiden.

"Gut abgehangen" nach einem Jahr, ist es nicht mehr ganz so schwierig ;)

Den kleinen Weihnachtsgruss findet ihr bei inkystamp.





Bleibt bunt
andrea 














Kommentare:

  1. das Hintergrundpapier macht sich ganz gut!!

    AntwortenLöschen
  2. Hat sich gelohnt den Bogen anzuschneiden =D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ja manchmal muss man erst lange streicheln und begutachten bevor die Schere gezückt wird, da stimme ich Dir zu.
    Tolle Karte - das anschneiden hat sich definitiv gelohnt.

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Haha….ja so geht es mir auch oft, wenn ich etwas ganz besonders schön finde. Dann verwahre ich das für einen ganz besonderen Anlass, von dem ich aber nicht weiß, wann er statt findet…
    Tolle Karte! Wie immer!
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Papier-sehr schöne Karte.

    LG
    Rosa

    AntwortenLöschen
  6. Ich lach mich schlapp! Ja, so geht es mir auch oft genug...diese tolle Papier liegt hier auch noch bei mir :-)))
    Deine Karte ist (mal wieder) der Hammer!
    LG Dina

    AntwortenLöschen
  7. Mir gehts da ähnlich ... bei den Papieren fällt es mir auch immer schwer, diese anzuschneiden :)))

    Ganz liebe Grüße
    Bella

    PS: Platzreservierung hab ich getätigt :)))

    AntwortenLöschen
  8. DAs ist aber auch wirklich ein wunderschönes Papier. Und deine Karten gefallen mir alle ausgesprochen gut!

    AntwortenLöschen
  9. Hab ich Dir schon mal gesagt, wie unglaublich toll ich es finde, fast täglich neue Posts von Dir zu finden?! Keine meiner Lieblingsbloggerinnen schafft das!!! Ich weiß nicht wie Du das hinkriegst, freue mich aber jeden Tag darüber! Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Unglaublich edel, diese Karte!
    Was ist das für ein schöner Kupferton, mit dem du den Hirsch gestempellt, embosst hast?
    Freu mich schon auf die nächste Karte -
    L.G. Gudrun

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann nachvollziehen, dass das Anschneiden schwerfiel - es hat sich jedoch mehr als gelohnt!

    Herzliche Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen